Großmeister-Seminar in Dortmund

ENGLISH VERSION

„Be like water.“ Drei Worte, die nach einem großartigen Seminar-Wochenende in Dortmund mit Datu Shishir Inocalla und Großmeister Samuel „Bambit“ Dulay noch eine Weile im Gedächtnis bleiben sollten. Insgesamt 130 Teilnehmer aus neun Nationen (u.a. von den Philippinen, Kanada, Italien) trainierten dort unter Anleitung der zwei philippinischen Großmeister nicht nur die Prinzipien des Modern Arnis, sondern nutzten diese Gelegenheit auch um den „Spirit“ und die Vielfältigkeit ihrer Kampfkunst zu verinnerlichen.

Zu fünft starteten wir am Freitag mit großer Vorfreude Richtung Dortmund. Als wir dort am Abend ankamen, hatten einige Arnisadoren bereits den ersten Teil des DAV-Events – ihre DAN-Prüfung – erfolgreich absolviert. Und so ließen wir den Tag nach einer langen Fahrt gemütlich beim gemeinsamen Grillen ausklingen.

Der Großteil der Teilnehmer fand sich dann am Samstagmorgen in der Halle ein. Kein leichtes Unterfangen bei dem Ansturm der ca. 100.000 Pokemon-Go Spieler, die zeitgleich vor den Türen der Halle auf „Jagd“ gingen. Nach der offiziellen Begrüßung durch Datu Dieter Knüttel und Meister Sven Barchfeld, sowie der Graduierung der Prüflinge, ging es auch schon mit den ersten zwei gemeinsamen Einheiten los, die uns an diesem ohnehin schon heißen Sommertag zusätzlich ins Schwitzen brachten. Den Rest des Tages und Sonntag wurden zwei Gruppen abwechselnd von Datu Shishir und GM Bambit unterrichtet.

GM Bambit (Biografie) zeigte dabei vor allem viele Drills (Abanico, Sunkete, Sumbrada), Single Drill mit Stichen und Butts als Eingang ins Doppelstock-Tapi-Tapi inklusive fortgeschrittenen Doppelstocktechniken mit Entwaffnungen, Clipping und Hooking.

Datu Shishir (Biografie), der mit seinen 63 Jahren durch enorme Beweglichkeit beeindruckt, legte besonders Wert auf den „Flow“, das Ineinanderfließen von Techniken und Bewegungen in allen Distanzen, von Stockdistanz bis Bodenkampf. Der ehemalige „Michelangelo“ (aus dem Film Ninja Turtles 3) zeigte außerdem die Übertragung von Stocktechniken auf waffenlos und Messer auf Basis der von Prof. Presas eingeführten Nummerierung. In seinen Einheiten betonte er, dass das Erlernen der Kampfkunst nicht getrennt sein soll von der Entwicklung des Geistes und dem Finden der eigenen Mitte, z.B. durch Meditation und Yoga. Mit seiner herzlichen und ausgeglichenen Art vermittelte er den Geist des „peaceful warrior“.

Viel zu schnell ist es Sonntagnachmittag und wir treten müde, aber wie immer nach Lehrgängen, zufrieden und motiviert die Heimreise an.

Ein herzliches Dankeschön aus Dresden an das Organisationsteam des Deutschen Arnis Verbands (DAV), sowie Datu Shishir und GM Bambit für das lehrreiche Wochenende. Wir freuen uns auf das nächste Zusammenfinden der ARNIS FAMILY!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s