Hey Romy, was machst’n da? # 17 – Stift gegen Stock

Im Modern Arnis lernt man nicht nur den Umgang mit Stock und seinen Händen. Eigentlich kann alles benutzt werden zum Verteidigen, was sich so an Alltagsgegenständen findet. Die erste Lektion: Verteidigung mit einem Kugelschreiber. Die Feder ist mächtiger als das Schwert – heißt es in einer Redensart. Hier eher im übertragenen Sinn zu sehen. Ich habe in der rechten Hand einen Kugelschreiber, werde mit einem Stock angegriffen. Was nun? Meine allererste Reaktion: Hä? Was mache ich denn mit diesem Ding in der Hand? Irgendwie stört es mich beim Anwenden des schon gelernten ‘Modern Prinzips’, rechts-links-rechts. Was will aber diese Übung? Als Rookie soll ich erkennen, was habe ich da für „eine Waffe“ in der Hand, was kann diese? Selbstverständlich nicht blocken oder gar schlagen. Aber ich kann mir sehr wohl zum Beispiel beim Faustrückenschlag mit der Stiftspitze in der Hand ein wenig mehr Eindruck verschaffen (haha, Wortspiel :-)). Oder mit der Spitze bestimmte Schmerzpunkte ansprechen.

Okay, ich probiere ein wenig aus, an mir und am Trainingspartner. Ich merke, das tut schon echt weh. Eigentlich will ich meinem Partner nicht weh tun. Hier muss ich mir dann die Verhältnismäßigkeit vor Augen führen: er greift mich mit einem Stock an, ich habe nur einen Stift. Beim Straßenkampf hätte das im Zweifelsfall massive Folgen für mich und ist super unfair. Aber mit dem Stift kann ich vielleicht den ein oder anderen Reiz mehr setzen als ohne und bin damit auch ein bisschen unfair.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s